Do you trust in advertising? Jan 21, 2015
by Marc Schmitt
Nielsen regularly conducts surveys in order to explore the trust people put into information. This survey shows increasingly that people trust online activities by brands, digital interactions with friends and social networks. Still, the trust placed into the traditional media channels advertising (TV, Newspapers and Magazine Ads) by consumers’ remains strong.

The real problem is that people no longer consciously take in advertising. Numerous studies show that people block out TV ads or are no longer exposed to them as they stream contents via iTunes, Netflix and co. When did you last click a banner ad on purpose? Do you remember any of the banners you saw online this morning as you were reading the news on your smartphone? Probably not – and you are not alone, hence the advent of the term “banner blindness”. The question therefore arises: how do you capitalize on the trust that people put in advertising if they are no longer taking it in?

 

 

The answer: Make your ad placements better.
Increasing the relevance of advertising content has been shown to significantly increase the click through rates. “Pre-targeting” and “retargeting” are currently the buzzwords that are promoted. What this means essentially, is that possible interests are assessed based on historical and current user trends and relevant advertisements are pushed onto the sites being visited. One might be looking for the best time of year to travel to Malaysia and from this point onwards, all banners on the web seem to change to flights, hotels and rental cars to, from and in Malaysia.

 

your ad here

 

However, if people are no longer noticing conventional advertising formats, it might be better to put information across via content. This is currently a common and successful practice and native advertising continues to grow in terms of media spending, but also as media outlets offer new forms of content co-operation. The inevitable question that arises from this trend is how this will affect the user trust in media as the divide between church (content) and state (advertising) becomes less clear.

 

The third option is to use social media and PR to spread the brand content into the sociosphere from blogs to Facebook streams. Once again there are an increasing number of products being offered by social networks, bloggers etc. which means media money could be spent here to allow for sponsored posts. Currently, many successful brands combine both paid and unpaid (natural) social media distribution of content.  

 

Creating your own media formats with a significant following might allow you to reach your target group with branded content. Red Bull is certainly the master of this art. It creates events, media formats and has developed its own media channels from TV channels, internet channels and print magazines to spread the gospel that is the Red Bull brand.

 

Finally, there now exist cookbooks that can be drawn from the drawer as to how you should plan your media activities. An initial analysis of your current situation has to be the basis for development of the strategy for your owned, earned and paid media activities into the future.

 

Nielsen Study on Trust in Advertising


Tags:
Advertising, trust
    


Allowed tags: <b><i><br>Add a new comment:


X

Impressum

Dieser Dienst ist ein gemeinsames Angebot von
Aquarius Digital GmbH

Kontakt:
Telefon +49 89 455 788 0
Fax +49 89 455 788 10

Handelsregister:
HRB 154 420 Registergericht München
Geschäftsführer: Marc Schmitt, Dr. Rainer Miksch

USt.Id.Nr.: DE 814159862

sowie der

esolut GmbH
Telefon: +49 89 45578855
Fax: +49 89 455 788 57

Handelsregister:
HRB 123 046 Registergericht München
Geschäftsführer: Dr. Rainer Miksch
Prokurist: Ulrich Lutz

USt.-IDNr.: DE 200688585

Verweise und Links:
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (“Links”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der aquarius consulting gesellschaft für medien- und marketingberatung mbh sowie der esolut GmbH liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich dann in Kraft treten, wenn die aquarius consulting gesellschaft für medien- und marketingberatung mbh und/oder die esolut GmbH von den Inhalten Kenntnis haben und es technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die aquarius consulting gesellschaft für medien- und marketingberatung mbh sowie die esolut GmbH erklären daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Die Autoren haben keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanzieren sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/ verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von den Autoren eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Datenschutzhinweis:
Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Webseite die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, klicken Sie den folgenden Text, um den Piwik-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.

Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Webseite die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, klicken Sie den folgenden Text, um den Piwik-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.