The changing character(s) of Twitter Mai 30, 2016
von Marc Schmitt
Formulating a tweet that is short but sweet is a common conundrum for Twitter users. As one of the few social media networks with a character number limit per post, communicating via the channel often leads to a ruthless cut when it comes to adjectives, plural forms, punctuation and hashtags. Anything that can be shortened, is. The result: creative genius or questionable abbreviations, and often a small group of colleagues gathered around a computer trying to help find a way to delete those problematic extra characters. According to a recent announcement made by Twitter however, it seems the editorial challenge is set to ease, at least slightly.

 

In March 2016, as Twitter turned 10, a sense of reflection prevailed amongst analysts and journalists, as well as the company itself. Whilst the past decade has seen a small start-up grow into an internationally used social media channel, with an iconic 140-character conciseness, it has also witnessed some problems. At the time of the anniversary, the problem was user numbers, falling user numbers. Now, in an attempt to maximize its appeal for both new and existing users, Twitter is seeking to hone in on its strengths and overcome the shortfalls. In other words, keep the succinctness whilst maximizing space for interaction and exchange.

 

Over the coming weeks and months, Twitter will introduce the following alterations: 

 

  • Links, mentions, media attachments and photos will no longer count as characters.
  • If replying to a tweet, the name of the account being replied to will also no longer apply to the character count. Instead it will be signaled with a small text above the tweet.
  • People will be able to retweet or quote-tweet themselves, adding commentary.
  • Tweets that start by mentioning another user will display as a normal tweet in a feed, rather than only being seen by those who follow those who have been mentioned.

 

Twitter

 

Conclusion: Whilst Twitter is keen to increase its usability, increase the use of images and generate more conversation, it also wants to keep its USP. The 140-character rule will remain, just what counts as a character will change. This new compromise between space and quality suggests Twitter could soon become less tricky 2 edit, but better @conversation.


Tags:
Twitter, Mobile, Aquarius News, Social Media, Marketing
    


Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen:


X

Impressum

Dieser Dienst ist ein gemeinsames Angebot von
Aquarius Digital GmbH

Kontakt:
Telefon +49 89 455 788 0
Fax +49 89 455 788 10

Handelsregister:
HRB 154 420 Registergericht München
Geschäftsführer: Marc Schmitt, Dr. Rainer Miksch

USt.Id.Nr.: DE 814159862

sowie der

esolut GmbH
Telefon: +49 89 45578855
Fax: +49 89 455 788 57

Handelsregister:
HRB 123 046 Registergericht München
Geschäftsführer: Dr. Rainer Miksch
Prokurist: Ulrich Lutz

USt.-IDNr.: DE 200688585

Verweise und Links:
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (“Links”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der aquarius consulting gesellschaft für medien- und marketingberatung mbh sowie der esolut GmbH liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich dann in Kraft treten, wenn die aquarius consulting gesellschaft für medien- und marketingberatung mbh und/oder die esolut GmbH von den Inhalten Kenntnis haben und es technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die aquarius consulting gesellschaft für medien- und marketingberatung mbh sowie die esolut GmbH erklären daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Die Autoren haben keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanzieren sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/ verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von den Autoren eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Datenschutzhinweis:
Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Webseite die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, klicken Sie den folgenden Text, um den Piwik-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.

Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Webseite die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, klicken Sie den folgenden Text, um den Piwik-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.